4500km quer durch Deutschland, 25 Konzerte in 30 Tagen

4500km, 25 Konzerte in 30 Tagen und stets begeistertes Publikum und positive Resonanz. Das ist das Ergebnis unserer erfolgreichen Tournee im  Mai 2017.

Samstag, der 27.05. war noch ein ganz besonderer Tag für uns, denn zum ersten und einzigen Mal auf dieser Tour durften wir hier einen Workshop mit Teilnehmern verschiedenen Alters im Kulturwerk Euzenberg in Duderstadt anbieten. Es war für alle wohl ein sehr bereichernder Nachmittag, denn nicht nur die African Vocals, sondern auch jeder der Teilnehmer trug mit seinen Fähigkeiten zum Gelingen des Workshops bei. Am Abend führten alle Teilnehmer, gemeinsam mit der Band, zur Einstimmung auf das nachfolgende Konzert das eingeübte Stück ebenfalls im Kulturzentrum Euzenberg auf. Dieses Konzert hatte ein besonderes Ende, denn auf Anfrage der begeisterten Gäste und den Gastgebern, der German Namibian Association, sangen die African Vocals am Ende die namibische Nationalhymne.

Endspurt! Deshalb ging es direkt am nächsten Tag weiter nach Nordrheinwestfalen in das Dorf Borchen bei Paderborn. Hier traten wir am abend in der gut gefüllten Pfarrkirche St. Michael in Kirchborchen auf. Die Akkustik war einfach wundervoll, sodass das Publikum sich auf die Klänge der Musik einlassen konnte und den African Spirit fühlen konnten. (Fotos: J. Rhode u. W. Wischer)

Nach dem Konzert genoss die Band noch einen Abend im Garten ihrer „Assistentin“ Theresa.

IMG_0508

Am nächsten Tag bedankten sich die Sänger bei den Schwestern des St. Vincenzklosters für die, von ihnen gestellte, Unterkunft in Form eines kleinen Konzertes. Es war ein sehr emotionales Konzert und die betagten Schwestern waren sichtlich bewegt und erfreut über so viel Stimmgewalt und rhythmische Bewegungen.

Die letzte Etappe der Reise war dann wieder Frankfurt, wo die ganze Reise begonnen hatte. Das Abschiedskonzert fand auf Einladung der Deutsch-Namibischen Gesellschaft im Festsaal des Friedrich-Dessauer-Haus statt. Hier setzte die Band noch einmal einen drauf und gab einen ihrer besten Auftritte.

Am nächsten Tag, war der Tag des Abschiedes, denn für die Sänger und ihre Assistenten Jens und Hilda ging es wieder zurück in ihre Heimat Namibia.

Die African Vocals bedanken sich bei allen, die sie bei dieser Tour unterstützt haben in allen Formen und sind dankbar über den Enthusiasmus und die Offenheit des Publikums. Ohne euch wäre es definitiv nicht so schön gewesen, denn ihr habt die Stimmung unterstützt.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“- Das heißt in unserem Fall, dass wir durch den  Erfolg der Tournee und die begeisterte Rückmeldung der Fans sehr motiviert sind, sobald wie möglich wieder nach Deutschland zu kommen. Seit unserer Ankunft arbeiten wir nun sehr fleißig an der Vision einer neuen Tournee im Jahr 2019. Falls jemand uns dabei unterstützen möchte z.B. als Gastgeber, kann er/sie sich gerne auf englisch an africanvocals@gmail.com oder auf deutsch an th.rhode@web.de wenden.

 

Wir freuen uns auf euch und sagen bis bald!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s